Zum Inhalt springen
VSN Foto: VSN
Bus- und Bahnfahren wird in der Region Südniedersachsen besonders auf längeren Strecken deutlich günstiger. Der gemeinsame politische Wille in den Kreistagen von Göttingen, Holzminden und Northeim macht es möglich.

Tourismus und Verkehr

Das Weserbergland und der Harz spielen in unserer regionalen Entwicklung eine zentrale Rolle. Ich setze mich dafür ein, dass Investitionen in die touristische Infrastruktur wirksam gefördert werden. Und dass die Region umweltfreundlich erkundet werden kann.

Der Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel ist in der Region gut vorangekommen. Ich nenne den Schnellbus Göttingen-Duderstadt und die Taktverdichtungen im Harz und Harzvorland rund um den Bahnknoten Herzberg. Das flankieren wir zusammen mit den beiden Landkreisen Northeim und Holzminden mit der großen Tarifreform im Verkehrsverbund Südniedersachsen (VSN) zum 1. Januar 2021; Stichworte sind das 5 Euro-Ticket, Sozial-Ticket, Senioren-Ticket und Jugendfreizeit-Ticket.

Seit Anfang 2020 gibt es auch im Südharz HATIX, mit dem Übernachtungsgäste beim Busfahren nur noch ihre Gästekarte vorzeigen müssen. Die aktuellen Zahlen belegen, dass HATIX ein echter Glücksgriff ist. Trotz der Corona-Krise wird der Harz voraussichtlich die Übernachtungszahlen des Vorjahres erreichen. In der Konkurrenz mit anderen Ferienregionen ist das ein toller Erfolg.

Was dem Harz aber noch fehlt, das ist eine bessere Bahnanbindung mit umsteigefreien Fernzügen, etwa von Berlin und vom Ruhrgebiet. Entsprechende Initiativen der Kommunen, deren Initiative "Ein Harz" und des Fahrgastverbands Pro Bahn unterstütze ich gerne.

SGK-Video mit Dr. Andreas Philippi

Bei diesem Film der SGK Niedersachsen habe ich gerne mitgemacht. Hier könnt Ihr meine Art sehen, mit den Menschen umzugehen. Gleich zu Beginn bin ich zu sehen, wie ich auch dem Schlossmuseum in Herzberg komme.