Zum Inhalt springen
Philippi_Scholz_Berlin Foto: Andreas Philippi

11. Dezember 2021: Die neue Ampelregierung steht - Packen wir es an!

Nach der erfolgreichen Unterzeichnung des Koalitionsvertrages konnten wir Olaf Scholz in dieser Woche zum Kanzler wählen. Das neue Kabinett nimmt nun offiziell seine Arbeit auf.

Auf Vorschlag unseres Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier hat der Bundestag unseren Kanzlerkandidaten Olaf Scholz mit 395 Ja-Stimmen zum 4. sozialdemokratischen Bundeskanzler unseres Landes gewählt.


Das neue Bundeskabinett, an dem sowohl SPD, FDP als auch Bündnis 90/Die Grünen beteiligt sind, setzt sich paritätisch aus 8 Ministern und 8 Ministerinnen zusammen:

  • Robert Habeck (Bündnis 90/ Die Grünen) ist Vizekanzler und zugleich Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz.
  • Christian Lindner, Vorsitzender der Liberalen, übernimmt die Führung im Bundesfinanzministerium.
  • Die Sozialdemokratin Nancy Faeser zeichnet für das Innen- und Heimatministerium verantwortlich.
  • Das Auswärtige Amt wird in der kommenden Legislaturperiode von Annalena Baerbock geführt.
  • Der Jurist Marco Buschmann leitet das Bundesjustizministerium.
  • Hubertus Heil bleibt Bundesminister für Arbeit und Soziales.
  • Christine Lambrecht wechselt vom Justiz- ins Verteidigungsministerium.
  • Der Grüne Cem Özdemir betreut das Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft.
  • Die Führung des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat Anne Spiegel übernommen.
  • Der Gesundheitsexperte und Mediziner Karl Lauterbach ist Leiter des Bundesgesundheitsministeriums.
  • Der FDP-Generalsekretär Volker Wissing betreut die Schwerpunkte Digitales und Verkehr.
  • Steffi Lemke obliegt die Führung im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz.
  • Bettina Stark-Watzinger übernimmt Führungsverantwortung für das Bundesministerium für Bildung & Forschung.
  • Weiter im Kabinett, aber mit neuer Aufgabe: Svenja Schulze wechselt ins Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
  • Die SPD-Politikerin Klara Geywitz kümmert sich federführend um das Ministerium für Wohnen, die Stadtentwicklung und das Bauwesen.
  • Wolfgang Schmidt ist der neue Chef im Kanzleramt und parallel Minister für besondere Aufgaben.

Besonders freut es mich, dass mit Hubertus Heil auch ein Niedersachse ein Bundesministerium führt.

Daneben gibt es einige niedersächsische Bundestagsabgeordnete, die als Parlamentarische Staatssekretäre in diversen Ministerien Teil der Regierung des Bundes sind.

Der neuen Bundesregierung wünsche ich ein glückliches Händchen bei Ihren Aufgaben und Herausforderungen. Ich freue mich darauf, als Mitglied des Deutschen Bundestages für meine Heimat und unsere Region Verantwortung zu tragen und Euer Sprachrohr in Berlin zu sein.

Vorherige Meldung: "Mehr Fortschritt wagen"- der neue Koalitionsvertrag der Ampelparteien ist da

Nächste Meldung: "Corona verzeiht keine politische Halbherzigkeit!"

Alle Meldungen